Ich, das verstaendnisslose Ego-Schwein.

Und waehrend ich im Nachtzug nach Shanghai sitze, geraten die bilateralen Beziehungen zwischen dem blonden Maedchen und mir in eine schwere Schieflage. Ich stand auf als sie ins Bett ging. Ein kurzes Gute-Nacht-Gesaeusel und dann kommt ihre SMS:

Es ist schon absurd. Hab nen ganz schoenen tag, hase. Auch wenn du ueber die distanz fremd klingst, weiss ich doch noch, wie es sich anfuehlt. guts naechtle.

Da zahlt man ao einem Sprach-Chinesen Unmengen von Geld und es klingt nicht mal richtig echt? Sorry, naechstes Mal rufe ich wieder selbst an...


Danach ein Tag lang Stille. Und spaet in der Nacht - bei ihr ist gerade Nachmittag - geht es los:


Ich fuerchte fast, du erwartest darauf eine antwort!?

Ich? Antwort? Auf den Sprach-Chinesen? Sitze im Nachtexpress nach Shanghai. Voll voll. Wochenende und chinesisches Neujahrsfest. Das ist wir Weihnachten und Ostern zusammen. Und aus den Lautsprechern chinesischer Dudel-Pop. Ja, ich habe Spass. Und die Mauer war lang. Wie ist es bei Dir? Kommst Du voran?

Wie unhoeflich von mir. Wirklich. Ich sollte mich schaemen.

Hae? Was jetzt unhoeflich? Ich verstehe grad nur Flughafen...

Hallo? Ich habe irgendwas grad nicht mitbekommen. Erbitte Aufklaerung. Mag nicht, wenn etwas in der Luft haengt.

Vergiss es. Grundaetzliche dinge werden wir sicher nicht per sms klaeren. Have fun.

Blondes Maedchen, ich finde das gerade nicht sonderlich witzig.Versuche grad, etwas zu lesen, merka aber, dass ich mich nicht konzentrieren kann. Sag' mir bitte, was Du meinst. Denn ich habe gerade nicht den geringsten Schimmer.

Sebas. Du vergreifst dich im ton. Das ist nichts was wir jetzt mal eben so klaeren. Deshalb konzentrier dich auf dein buch. Alles wird gut. :-)

Nein, Du vergreifst Dich in der Art. Diese Form der Kommunikation in Andeutungen findet mein groesstmoegliches Missfallen. Verstaerkt dadurch, dass Du Dich verweigerst, wenn ich versuche, Dich anzurufen, um das direkt zu klaeren. Warum tust Du sowas? Ich bin sehr irritiert.

Ich tue hier gar nichts. Und du uebertreibst masslos. Ich war beschaeftigt. Und: du vergreifst dich sehr wohl im ton. Du im ton, ich in der art. Waehrend du jedoch agierst, reagiere ich. Du wirst es nicht einsehen und ich weiss jetzt schon warum ich das jetzt nicht diskutieren werde. Also. Jetzt ist aber gut.

Schatz, ich weiss noch nicht einmal, worueber wir reden. Das ist doch absurd. Fuer derlei Spiele stehe ich nicht zur Verfuegung. Warum gehst Du nicht ans Telefon.

Maeuschen. Ich bin unterwegs und versuche mich auf den kauf eines soziologischen werkes zu konzentrieren. Ich spiele hier nichts. Das kannst du mir bitte glauben.

Nein? Du gibst mir nur mal eben das Gefuehl, dass irgendwas falsch ist, ohne mir auch nur eine Ahnung zu vermitteln, was es sein koennte. Ist das Paedagogik? Verzeih', dass ich eine andere Vorstellung von fairer Kommunikation habe und entschuldige meine Neugier. Wollte Dich nicht beim Leben stoeren. Warum habe ich nur damit angefangen? Tsss.

Das meine ich. Jetzt werde ich echt aergerlich. Ich habe drei wichtige pruefungen vor mir und werde mich jetzt auf keinen fall weiter mit dir und deinen sarkasmen auseinandersetzen.

Wie gesagt, ich stehe fuer diese Form der Kommunikation nicht zur Verfuegung. Du konstruierst einen Konflikt, sagst nichts, gibst mir keine Chance, zu agieren oder reagieren und versteckst Dich dann. das ist wahlweise kindisch oder zickig. Fuer beides fehlt mir grad die Energie. Viel Erfolg fuer die Pruefungen.

Sebas der grosse hat es erkannt. Wenn es dich nicht gaebe koennte man in betracht ziehen, dass die haltung etwas nicht ueber das telefon klaeren zu wollen eine berechtigte ist und zudem respekt verdient. Dies nicht zu tun obwohl gruende angefuehrt wurden ist kindlich bis egoistisch. Dann haetten wirs ja. Viel erfolg im leben.

Ich kann den Ausschluss digitaler Kommunikation durchaus respektieren, weil er zuweilen vernuenftig ist. Nur wenn ich ihn ausschliessen will, dann schlage ich diesen Weg nicht erst ein. Was ist passiert? Ohne Zusammenhang gibst Du mir ploetzlich out of the blue zu verstehen, es gebe da ein Problem. Niemand hat danach gefragt, niemand hat es provoziert. Es war Deine Entscheidung. Auf Nachfrage benennst Du das Problem nicht, Anrufe nimmst Du nicht an... Was erwartest Du, wie ich damit umgehe? Ich bin fernab von allem, habe keine Ahnung, worum es geht, warum Du es mir nicht sagst und auf Tage keine Chance auf ein persoenliches Gespraech. Und am Ende lasse ich mich als respektlos und egoistisch beschimpfen? Weil mir daran liegt, zu ergruenden, was hier vorgeht? Ich will nicht mal DARUEBER reden, sondern nur wissen, WORUEBER eigentlich geredet wird. Ich empfinde grosse Ungerechtigkeit und bin gerade ratlos.

Und so sehe ich zu, wie etwas im Keim getoetet wird, das mir gut gefiel. Aber ich kenne den grund nicht und weiss nicht, warum Du dieses Thema auf diesem Weg begonnen hast, um dann Respekt dafuer einzufordern, dass er nicht der richtige ist. Dabei tritt die eigentliche Ursache vollkommen in den Hintergrund und ich kann nur hoffen, dass sie es wert war.

Ich habe doch von der tatsache, dass da etwas ist worueber ich mit dir reden moechte, gar nix abhaengig gemacht!? Und du hattest doch die information, dass ich ein grundsaetzliches problem mit deinem ton habe?! Lass uns dieses sms scheiss lassen. Es ist missverstaendlich. Verstehe nicht warum es so ein problem ist zu sprechen wenn du wieder da bist... Wenn du von anfang an akzeptiert haettest, dass wir in dem moment nicht darueber sprechen, waere es nicht so weit gekommen. So hat es sich klassisch hochgeschaukelt. Einzig darum tut es mir leid.

Ich wollte diesen SMS-Scheiss mit meinem Anruf beenden... Es war Deine Entscheidung, diese Kommunikation zu beginnen. Es gab keinen aeusseren Anlass. Du fragtest, ob ich auf etwas eine Antwort wolle. Und ich weiss bis jetzt nicht einmal, worauf sich das bezog. Ich gehe ungern mit dem Wissen um einen Konflikt schlafen. Ich klaere Dinge lieber umgehend. Schwelende Konflikte sind ein wachsendes Uebel. Und wenn es etwas gibt, das Dich belastet, wuerde ich es gern ausraeumen. Koennte was mit Respekt zu tun haben. Und die Tatsache, mir zu sagen, es gebe da etwas und mich bewusst in eine tagelange Ungewissheit zu manoevrieren, kann man auch respektlos finden. Fair ist jedenfalls was anderes. Wenn es sich ohnehin in ein paar Tagen klaeren laesst, waere es auch eine Option gewesen, bis dahin zu schweigen. Und so faellt mir keine Antwort darauf ein, warum Du diesen Weg gewaehlt hast. Dir?

Es gibt keinen konflikt. Ich war zickig weil du diese chinesen sms auf eine von mir durchaus ernst formulierte sms verfasst hast. Daraufhin frage ich nach geforderter antwort weil du dich untypischer weise den ganzen tag nicht meldest. Du antwortest in der folge auf fragen die ich nicht gestellt habe als wuerdest du mir einen vorwurf daraus machen, sie nicht gestellt zu haben. Das vertiefte die zickigkeit. Ab diesem Zeitpunkt ging es von uns beiden aus nur noch ums prinzip. Ich war unter der sonnenbank und danach in einer buchhandlung. Da fuehre ich keine grundsatzdiskussion. Dies habe ich dir auf diverse arten versucht mitzuteilen. Woraufhin du genau das tust , worueber ich mit dir reden moechte. Die art und weise des verbalen miteinanders!

Das ist es also. Das ist alles. Kurze Ansage des Problems (das ich vielleicht nicht teile, aber nachvollziehen kann), kurzer gemeinsamer Beschluss, darueber nach Rueckkehr genauer zu sprechen. Waere schoen gewesen. Ich habe Dir keine subtilen Vorwuerfe gemacht. Meine Kommunikation ist in hohem Mass von Offenheit und Direktheit gepraegt. Wenn ich etwas doof finde, sage ich das in der Regel. Wie ja nun grad zu sehen war. Ich besteche durch Einfachheit.

Mops. Schwamm drueber. Ist halt bloed gelaufen. Ich fuer meinen teil bin sehr froh, dass ich ueberhaupt so viel von dir hoere. Und das muss ich ja auch mal sagen. Was den rest betrifft, werde wir sicher einen weg finden. Das waere mir sehr wichtig. Weil ich dich ein bisschen mag :-) So. Jetzt moechte ich, dass du einen ganz schoenen tag hast. Ich werde jetzt aktiv meinen schlaf einleiten und schmunzelnd daran denken, dass wir heute extrem schlechtet sms verkehr hatten. Aber? Immerhin.



Seitdem hat sie nicht mehr viel von mir gehoert. Ich fand das alles ein bisschen arg. Ich habe dieses Maedchen bisher dreimal getroffen.


11:29 Uhr von sebasLink25x mitgegeplaudertMitplaudern






 
Das ist mir zu kompliziert.
Frauen! ts

LinkGegenplaudern

 
Das ist ein sehr schönes Beispiel dafür, welchen Unbillen Männer mit einem guten Herz und Charme in der heutigen Welt ausgesetzt sind.

... Link  



 
Höää?
Verstehe ich auch nicht... Klingt nach PMS.

LinkGegenplaudern

 
oha....
...man kann sagen dass das Mädel Probleme eventuell lieber ausschweigt als sie in endlosen Dirkussionen todzureden.
Vielleicht solltet Ihr lieber nur noch telefonieren, dann geht ihr diesem schweren Kommunikationsweg wenigstens aus dem Weg und verhindert so einen erneuten Mißverständnis-Kampf!

... Link  

 
Klingt stark nach
ungefickter Brotspinne.

... Link  

 
@ wortschnittchen WAS ist denn eine ungefickte Brotspinne?

... Link  

 
Eine hoffentlich vom Aussterben
bedrohte Art. Weiteres hier.

... Link  

 
"ungefickte Brotspinne" ... danke ... notiert!

... Link  

 
Hoffe..
...diese Wissenslücke ist nicht verwerflich. Danke für die Aufklärung.

... Link  

 
wieder nur ein beweis dafür, dass die eh schon komplizierte kommunikation zwischen mann und frau durch die erfindung der sms nur noch verschlimmert wurde. ein alptraum. oder: die kunst zwischen 160 zeichen zu lesen. das schaffen nicht mal literaturwissenschaftler.

... Link  



 
Stellt sich mir die Frage, warum keiner auf Seiten des Mädchens steht... (die sich auch bestimmt freut, wenn sie hier Ton für Ton ihre SMS lesen könnte, würde sie sie finden).

Ich ungefickte Brotspinne, ich.

LinkGegenplaudern



 
nur mal so..
.. ein Einwurf: das Spiel, über das du dich beschwerst, spielst du mit. Ja ja ja, du hast versucht sie anzurufen. Mir wäre das von Anfang an zu undurchsichtig gewesen.

LinkGegenplaudern



 
Ein erster Schritt
könnte vielleicht durchaus sein, das Maedchen als Frau zu bezeichnen. ;-)

LinkGegenplaudern



 
Danke für den Bericht.
Schade, dass sie das nicht ein Jahr ein Jahr früher erlebten. Ich hätte dann womöglich eher reagiert und einiges wäre mir erspart geblieben. Verblüffend, wie sich das zickige Verhalten, die dumme sms-Anmache nach kurzer Bekanntschaft aus heiterem Himmel und Nichtherausrückenwollen mit dem was drückt, ähneln.

LinkGegenplaudern

 
Man könnte, wenn man fies wäre, das ja auch umdrehen, und sagen, verblüffend wie sich doofe Antworten der Kerle ähneln. Es gibt immer die eine und die andere Seite und Kommunikation ist und war schon immer die Geissel der Menschheit und wird es immer sein. SMS und andere, unpersönliche Kommunikationsmittel werden es immer weiter verschlimmern (ich musste das auch erst lernen). Und dass Frauen oft irgendwas haben, aber nicht damit rausrücken aus diesem oder jenem oder einem anderen Grund ist hinlänglich bekannt. Dafür haben die Herren der Schöpfung eben andere Macken.

Und ob Bekanntschaft lang oder kurz... gef... wird ja auch immer recht schnell. Nur die Kommunikation... die darf dann nicht so schnell? Aha.

... Link  

 
Ich finde, man kann da sehr schön beide Lesarten nachvollziehen.
Nach Punkten gewonnen hat aber sie. Ich empfehle ehrliche Blumen.

... Link  

 
Eine Geissel
ist es in der Tat, wenn einer von zwei Gesprächspartnern partout nicht reden will und beim Gegenüber die Fähigkeit zum Gedankenlesen voraussetzt, was seine Wünsche und Befindlichkeiten angeht. Dumme sms-Anmache oder nicht ans Telefon gehen, ist für mich keine Kommunikation und zum f... gehören immer zwei. Falls das gemeinsame Tun anschliessend einen Freibrief für *sie* bedeutet und sie meint, ab jetzt kann sie sich unbeschadet so aufführen wie es ihr beliebt, nein danke. Das hat mit Kommunikation nichts zu tun, komische Denkweise. Wir haben offensichtlich völlig verschiedene Standpunkte.

... Link  

 
Ja. Einen männlichen und einen weiblichen. :-)

Herr Sebas, ich beneide Sie nicht, lobe aber Ihre unerschrockene Forschungsarbeit. Mir scheint es wie ein fernes Echo...

... Link  

 
ach, sein einziges Problem ist doch nur, daß er am Ende der Welt sitzt und nicht spontan bei ihr vorbeifahren kann, um das zu klären. Wenn er wieder hier ist, wird alles wieder gut.

... Link  

 
So streng nach
Geschlechtern getrennt würde ich das nicht sehen wollen. Denn weiter oben ist auch einigen Damen nicht recht klar, was das soll. ;o)

... Link  

 
Es besteht eben noch Hoffnung für das Menschengeschlecht.

... Link  

 
Herr Thot, ich kenne beide Seiten, habe beide gespielt. Und ich kann beide verstehen. Es gibt Momente, da triezt man, es gibt Momente, da wird man getriezt. Und beides ist verhasst. Aber manchmal kann man nicht sagen, was man will/hat, obwohl man erst triggert. Und manchmal muss man unbedingt und sofort Dingen auf den Grund gehen. Manchmal ist Schweigen eben mehr.

Mir gefällt nur die strenge Urteilung in nur eine Richtung nicht. Es gibt immer zwei, ganz richtig.

Und IMHO hat man nach einem F... sehr wohl einige Rechte. Aber ich bin da wohl sehr konservativ. Ungefickt und so, Sie wissen ;o))

Ach, und Herr Kid, das nehme ich als Kompliment. So! ;oP

... Link  

 
Rechte, das klingt so einklagbar. Doch ich glaube zu verstehen was sie meinen. Zickig und bockig, beredt, geheimnisvoll und wie man auch immer noch schweigen kann, können sie als ihr gutes Recht ansehen. Ich sehe das anders und den Fehler so ein Spiel mitzuspielen begehe ich kein zweites Mal, denn genau an der Stelle die Herr Sebas schildert, hätte ich aussteigen sollen und wollen. Es gibt genügend Frauen, die über diese Stufe hinaus sind. Nur kurzfristig auf f... zu schielen, darauf schei** ich in Zukunft.

Wenn sie beide Seiten kennen, wissen sie, dass sie in jedem Fall bei dem Spiel verlieren. Die Frau schadet sich selbst, wie den Schlußsätzen von Herrn Sebas zu entnehmen ist. Warum sollte ich also ein bescheuertes Verhalten nachsichtig beurteilen?

Tut mir leid für sie, dass sie ungefickt sind, immerhin verdanke ich ihnen einige interessante Einsichten. ;o) Ebenso dem Herrn Sebas, denn so deutlich berichtet selten jemand.

... Link  

 
Frau Lunally - nur der Vollstaendigkeit halber: Ich hatte mit der Dame bislang nichts, was man auch nur annaehernd als Sex bezeichnen koennte. Ich habe noch nicht mal ihre Zunge geschmeckt.

Im Uebrigen muss ich mich fuer die Masse an Tippfehlern entschuldigen, die im Original so nicht stattgefunden haben. Es war der Kampf mit einer alten chinesischen Tastatur und gegen die verabredungsbedingt im Nacken sitzende Zeit.

... Link  

 
Ich sehe nichts wofür sie sich entschuldigen müssten. Im Gegenteil, ihre Chinaberichte, das ist im kleinen Scharmützel ganz untergegangen, sind hochinteressant und überaus spannend, eine wunderbare Lektüre.

... Link  




To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.